Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte by Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang PDF

By Helga Schloffer, Irene Gabriel, Ellen Prang

Beschäftigungsangebote, abgestimmt auf die Bedürfnisse Demenzerkrankter, in Einrichtungen zu organisieren und regelmäßig anzubieten, kostet nicht nur Ressourcen, sondern auch Ideen. Das Anleitungsbuch für Gruppenleiter in der Demenzbetreuung bietet 23 komplett vorbereitete Stundenkonzepte zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Freude, Familie, Tod, Kindheit, Essen, Arbeit. Durch die detaillierte Anleitung der einzelnen Beschäftigungsstunden benötigt die Gruppenleitung keine Vorkenntnisse, sondern kann sofort passende Stundenkonzepte in der Beschäftigung mit Demenzerkrankten ausprobieren. Die neuartige Methode der Validierenden Aktivierung wurde aus der Praxis heraus entwickelt. Sie nutzt Elemente der Biografiearbeit und der Validation und hat sich in der Betreuung von Menschen mit Demenz bewährt.

Eine hilfreiche Ideensammlung für Altenpflegerinnen und Gruppenleitungen in Pflegeeinrichtungen, Tagesgruppen und anderen Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz.

Show description

Read Online or Download 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung© PDF

Similar geriatrics books

Dysphagia: Diagnosis and Treatment

This publication offers a finished and up to date description of the analysis and administration of dysphagia, with specific connection with oral and pharyngeal disorder. All facets of dysphagia are lined, from anatomy and body structure to sufferer care. along descriptions of quite a few ailment entities, signs, and therapy techniques, many different suitable subject matters are addressed, together with endoscopic and manometric points, malnutrition and dehydration, the psychiatric burden, and contours particular to pediatric and geriatric sufferers.

Aging and Human Motivation

I first met Ernest Furchtgott twenty-five years in the past after becoming a member of the college of the school of Social paintings on the college of South Carolina. at the moment, Ernie chaired the dep. of Psychology. within the following 3 years we collaborated with an educational Committee on Gerontology in conceptualizing and shaping the University's certificates of Graduate research in Gerontology application, guiding it to ultimate approval through the South Carolina fee on better schooling.

Movement Disorders in Dementias

This publication makes a speciality of extrapyramidal signs of all kinds of dementia, and addresses the difficulty of the unreal boundary among dementias and Parkinsonism, which symbolize the 2 commonest indicators present in degenerative vital frightened procedure illnesses. In circulation issues in Dementias, move sickness experts from world wide write on issues in general limited to dementia specialists.

Understanding the Process of Aging: The Roles of Mitochondria: Free Radicals, and Antioxidants

This leading edge reference explores a big variety of issues linked to getting older, offering a pretty good figuring out of the importance and molecular foundation of the getting older technique and charting the process destiny learn within the zone. Stresses the interaction of mitochondria, mitochondrial DNA, oxidants, and antioxidants!

Additional info for 23 Stundenkonzepte für Menschen mit Demenz: Werteorientierte Gruppenarbeit - Validierende Aktivierung©

Sample text

Fr. W. musste schon früh mit ihrer Mutter auf die Alm und dort arbeiten. Ihr Leben war geprägt von schwerer Arbeit. Sie betont sehr oft, dass sie nichts mehr wisse, und wiederholt gesagte Dinge immer wieder. In der Gruppe reagiert sie sehr positiv auf Musik und Gegenstände, wird deutlich ruhiger und ist nicht mehr so »getrieben« (Phase 2). >>Die Aufnahme in die Gruppe orientiert sich nicht nur an den vorhandenen Ressourcen, sondern wird auch davon bestimmt, ob die Teilnehmer sich augenscheinlich wohlfühlen und von der Aktivität profitieren.

Ein ruhiger, ungestörter Raum mit viel Tageslicht trägt zum Gelingen der Gruppenstunde bei. zz Vertraute Gegenstände zum »Begreifen« Für Menschen mit fortgeschrittener Demenz kann der persönliche Wahrnehmungsraum schon sehr eingeschränkt sein. Wenn die Gruppenleiterin also Blickkontakt aufnimmt und dem Teilnehmenden einen Gegenstand einzeln anbietet, diesen sogar in die Hand legt, kann der Betroffene sich diesem Reiz zuwenden. Sobald sich die Hand um einen Apfel, einen Kochlöffel etc. schließt, »begreift« die Person.

Unsere Gegenwart ist geprägt durch eine Informationsflut und Geschwindigkeit, die die Betroffenen mit ihren Defiziten konfrontieren und sie hilflos, unserer Hilfe »bedürftig« machen. 5 • Die Gruppe – wie finde ich die richtige »Mischung«?  Abb. 2 Die Begegnung auf Augenhöhe vermittelt Sicherheit und erhöht so die Wahrscheinlichkeit, dass die Teilnehmenden sich öffnen und am Gruppengeschehen beteiligen wahrnimmt, als Menschen, die viel erlebt und bewältigt haben. Bedürfnisse nach Anerkennung und sozialer Zuwendung können so erfüllt werden.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 22 votes