Download Arbeit und Gerechtigkeit: Entlassungen und Lohnkürzungen im by Olaf Struck, Gesine Stephan, Christoph Köhler, Alexandra PDF

By Olaf Struck, Gesine Stephan, Christoph Köhler, Alexandra Krause, Christian Pfeifer, Tatjana Sohr

Eine große Mehrheit der deutschen Erwerbspersonen bewertet Lohnkürzungen und Entlassungen als ungerecht. Die Autoren analysieren Gerechtigkeitsurteile in der Bevölkerung sowie Handlungsfolgen in Erwerbsorganisationen. Sie fragen, ob und inwieweit Prinzipien der Verfahrens- und Verteilungsgerechtigkeit, der Betriebs- und Haushaltskontext, allgemeine soziodemografische Merkmale sowie Wertorientierungen die Bewertung der personalpolitischen Maßnahmen beeinflussen. Abschließend werden die Ergebnisse mit Vorlaufstudien in den united states und Kanada verglichen.

Show description

Read Online or Download Arbeit und Gerechtigkeit: Entlassungen und Lohnkürzungen im Urteil der Bevölkerung PDF

Best german_14 books

Sparpolitik: Ökonomische Zwänge und politische Spielräume

Sparpolitik ist als politisches und wissenschaftliches Thema in der Bundesrepublik Deutschland ein Novum. Mehr als dreißig Jahre quick permanenten realen Wirtschaftswachstums haben Einstellun­ gen und Erwartungen aller Wirtschaftseinheiten auf enlargement ein­ gestimmt, nicht auf Reduktion. Die gesamtgesellschaftlich domi­ nante Erfahrung unserer Nachkriegsentwicklung betrifft die Tatsa­ che, daß alle gleichzeitig und kontinuierlich mehr an privatem Wohl­ stand und an öffentlichen Leistungen erhalten konnten.

Industrialisierung von Banken: Grundlagen, Ausprägungen, Wirkungen

Der Bankensektor befindet sich im Umbruch, und die Änderungen in der Branche werden häufig mit industrialisierungsspezifischen Begriffen wie Standardisierung, Automatisierung, Spezialisierung und Qualitätsmanagement beschrieben. Entlang der Wertschöpfungskette, additionally anhand der Kernprozesse Produktentwicklung, Vertrieb, Abwicklung und Transformation, identifiziert und analysiert Cornelius Riese wesentliche Industrialisierungstendenzen von Banken.

Wege zum Reichtum: Die Bedeutung von Erbschaften, Erwerbstätigkeit und Persönlichkeit für die Entstehung von Reichtum

Auf welchen Wegen werden inner most Haushalte in Deutschland reich und unter welchen individuellen und strukturellen Umständen vollziehen sich diese Prozesse? Melanie Böwing-Schmalenbrock untersucht gesellschaftliche Verteilungsprozesse und weist auf eine entscheidende Bedingung moderner Gesellschaften hin: die individuelle likelihood auf gesellschaftliche Teilhabe und freie Lebensführung.

Additional info for Arbeit und Gerechtigkeit: Entlassungen und Lohnkürzungen im Urteil der Bevölkerung

Example text

Das Kapitel schließt mit einem Fazit. 1 Institutionelle Rahmenbedingungen Bevor die einzelnen Hypothesen entwickelt werden, sei kurz auf die institutionellen Rahmenbedingungen betriebsbedingter Entlassungen und Lohnkürzungen eingegangen. Institutionelle Kontexte, wie das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) und das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG), definieren sowohl Mindeststandards der Personalpolitik als auch spezifische Verteilungs- und Verfahrenskriterien, die Unternehmen bei Lohn- und Beschäftigungsanpassungen berücksichtigen müssen.

Die wahrgenommene Gerechtigkeit der beiden Möglichkeiten sollte vor allem durch zwei Aspekte beeinflusst werden: Die Zustimmung von Arbeitnehmervertretungen hat eine legitimierende Wirkung, da den Arbeitnehmern der Attributionstheorie zufolge in diesem Fall eine stärkere Mitverantwortung für das Ergebnis zugeschrieben wird (Weiner 1994). Ausgründungen von Betriebsteilen bedürfen nicht der Zustimmung der Belegschaft oder ihrer Vertreter. In diesem Fall ist das Ergebnis für die Betroffenen schlechter: Einerseits müssen sie vielfach Lohnkürzung hinnehmen.

Hingegen werden Entlassungen im Zusammenhang mit der Einführung einer neuen Produktionstechnologie nicht als gerechter beurteilt als solche aufgrund von Verbesserungsvorschlägen aus der Belegschaft – dies widerspricht dem Reziprozitätsgedanken aus Hypothese 1b. Möglicherweise lassen sich die Befragten von der Überlegung leiten, dass die betriebsbedingten Kündigungen von den Arbeitnehmern quasi mitverursacht wurden und damit letztlich Konsequenz ihrer eigenen Handlung sind. Die Höhe der Qualifikation der Betroffenen (Hypothese 2a) scheint keinen Einfluss auf die wahrgenommene Gerechtigkeit der Szenarien zu haben.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 23 votes