Download Arbeits- und Lebenskraft: Reproduktion als eigensinnige by Kerstin Jürgens PDF

By Kerstin Jürgens

Show description

Read or Download Arbeits- und Lebenskraft: Reproduktion als eigensinnige Grenzziehung PDF

Similar german_14 books

Sparpolitik: Ökonomische Zwänge und politische Spielräume

Sparpolitik ist als politisches und wissenschaftliches Thema in der Bundesrepublik Deutschland ein Novum. Mehr als dreißig Jahre quickly permanenten realen Wirtschaftswachstums haben Einstellun­ gen und Erwartungen aller Wirtschaftseinheiten auf enlargement ein­ gestimmt, nicht auf Reduktion. Die gesamtgesellschaftlich domi­ nante Erfahrung unserer Nachkriegsentwicklung betrifft die Tatsa­ che, daß alle gleichzeitig und kontinuierlich mehr an privatem Wohl­ stand und an öffentlichen Leistungen erhalten konnten.

Industrialisierung von Banken: Grundlagen, Ausprägungen, Wirkungen

Der Bankensektor befindet sich im Umbruch, und die Änderungen in der Branche werden häufig mit industrialisierungsspezifischen Begriffen wie Standardisierung, Automatisierung, Spezialisierung und Qualitätsmanagement beschrieben. Entlang der Wertschöpfungskette, additionally anhand der Kernprozesse Produktentwicklung, Vertrieb, Abwicklung und Transformation, identifiziert und analysiert Cornelius Riese wesentliche Industrialisierungstendenzen von Banken.

Wege zum Reichtum: Die Bedeutung von Erbschaften, Erwerbstätigkeit und Persönlichkeit für die Entstehung von Reichtum

Auf welchen Wegen werden inner most Haushalte in Deutschland reich und unter welchen individuellen und strukturellen Umständen vollziehen sich diese Prozesse? Melanie Böwing-Schmalenbrock untersucht gesellschaftliche Verteilungsprozesse und weist auf eine entscheidende Bedingung moderner Gesellschaften hin: die individuelle probability auf gesellschaftliche Teilhabe und freie Lebensführung.

Extra info for Arbeits- und Lebenskraft: Reproduktion als eigensinnige Grenzziehung

Sample text

Und bringen solche Ansätze in der Industriesoziologie hervor, die sich als „subjektorientierte Industriesoziologie“ verstehen. Aus heutiger Sicht erscheint bereits der Titel skurril, da sich Soziologie ohne Subjekt nicht denken lässt. Er verweist zum einen auf die damalige Dominanz des strukturtheoretischen Paradigmas und das Bemühen um Abgrenzung, zum anderen auf ein ernsthaftes Anliegen, den handelnden Einzelakteur nicht nur stärker zu berücksichtigen, sondern als Ausgangspunkt der Analyse zu wählen.

Damit werden explizit Wechselwirkungen zwischen den Sphären angenommen. a. als auch die Untersuchung von Kern/Schumann das Bewusstsein aus eingegrenzten Bereichen zu erklären versuchen. a zurück, die das Bewusstsein nicht in Einstellungsbereiche aufteilen, sondern ganzheitlich konzipieren. Ziel dieses Ansatzes zum „Gesellschaftsbild“ ist es, die Objektivierung des Zusammenhangs von Sein und Bewusstsein zu leisten, ohne dabei einer der Lebenssphären einen herausgehobenen Einfluss zu unterstellen.

2). Während Geschlecht als Strukturprinzip sowohl im Mainstream der Kritischen Theorie als auch in der Industriesoziologie verdeckt bleibt, wird der Klassenbegriff zentral: Mit der Fixierung auf Erwerbsarbeit wird Ungleichheit – auch in der Frauenforschung – fast ausschließlich über die Partizipation an bzw. 28 Bezeichnend für das Selbstverständnis der Industrie- und Arbeitssoziologie ist die in den 1980er Jahren geführte Debatte zur „Krise der Arbeitsgesellschaft“, die den Soziologentag 1982 prägte.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 31 votes