Download ARCHICAD PRAXIS: Nachschlagewerk by Frank Fischer, Katharina Fischer (auth.) PDF

By Frank Fischer, Katharina Fischer (auth.)

Das Nachschlagewerk ist beim Arbeiten mit ARCHICAD 17 eine schnelle und erfolgreiche Hilfestellung. Die Befehle und Werkzeuge sind hier übersichtlich zusammengefasst.

Zu vielen Befehlen findet der Leser ausführliche Erläuterungen und Anwendungsbeispiele. Daneben ist die Erfahrung der Autoren aus der eigenen Arbeit mit ARCHICAD mit zahlreichen Tipps und methods in das Buch eingeflossen.

Das Nachschlagewerk erleichtert somit den Einstieg in die 3D-Architektursoftware und als Anwendungsbibliothek das tägliche Arbeiten mit dem Programm.

Show description

Read Online or Download ARCHICAD PRAXIS: Nachschlagewerk PDF

Best german_14 books

Sparpolitik: Ökonomische Zwänge und politische Spielräume

Sparpolitik ist als politisches und wissenschaftliches Thema in der Bundesrepublik Deutschland ein Novum. Mehr als dreißig Jahre speedy permanenten realen Wirtschaftswachstums haben Einstellun­ gen und Erwartungen aller Wirtschaftseinheiten auf enlargement ein­ gestimmt, nicht auf Reduktion. Die gesamtgesellschaftlich domi­ nante Erfahrung unserer Nachkriegsentwicklung betrifft die Tatsa­ che, daß alle gleichzeitig und kontinuierlich mehr an privatem Wohl­ stand und an öffentlichen Leistungen erhalten konnten.

Industrialisierung von Banken: Grundlagen, Ausprägungen, Wirkungen

Der Bankensektor befindet sich im Umbruch, und die Änderungen in der Branche werden häufig mit industrialisierungsspezifischen Begriffen wie Standardisierung, Automatisierung, Spezialisierung und Qualitätsmanagement beschrieben. Entlang der Wertschöpfungskette, additionally anhand der Kernprozesse Produktentwicklung, Vertrieb, Abwicklung und Transformation, identifiziert und analysiert Cornelius Riese wesentliche Industrialisierungstendenzen von Banken.

Wege zum Reichtum: Die Bedeutung von Erbschaften, Erwerbstätigkeit und Persönlichkeit für die Entstehung von Reichtum

Auf welchen Wegen werden inner most Haushalte in Deutschland reich und unter welchen individuellen und strukturellen Umständen vollziehen sich diese Prozesse? Melanie Böwing-Schmalenbrock untersucht gesellschaftliche Verteilungsprozesse und weist auf eine entscheidende Bedingung moderner Gesellschaften hin: die individuelle probability auf gesellschaftliche Teilhabe und freie Lebensführung.

Extra resources for ARCHICAD PRAXIS: Nachschlagewerk

Example text

Durch die Eingabe der Koordinaten Bei der Eingabe über absolute Koordinaten wird die Koordinate des Endpunktes im Verhältnis zum absoluten Nullpunkt eingegeben. Bei der Eingabe über relative Koordinaten wird die Koordinate des Endpunktes im Verhältnis zum Startpunkt bzw. zum vorher gezeichneten Punkt des Elementes bestimmt. Für die Eingabe der Koordinaten wird die x-Taste bzw. y-Taste gedrückt oder mit der Maus der Cursor in die Zelle des x-Fensters bzw. y-Fensters in der Koordinaten-Palette positioniert.

Dieses ist der absoluter Nullpunkt des Arbeitsfensters. Die Eingabe eines Projektes in absoluten Koordinaten bezieht sich immer auf diesen Punkt. Es ist zu empfehlen, jedes Projekt (unabhängig von der Eingabeart) von diesem Nullpunkt aus zu beginnen. Die relativen Koordinaten können sich auf jeden beliebigen, vom Benutzer gewählten, Punkt beziehen. Der relative Nullpunkt wird bei jedem Vorgang neu bestimmt. Diese Vorgehensweise ist sehr bequem, da die meisten Abstände zu einem anderen Element bzw.

Betrachtet man ein leeres Arbeitsfenster, so fällt ein fett-gezeichnetes X auf. Dieses ist der absoluter Nullpunkt des Arbeitsfensters. Die Eingabe eines Projektes in absoluten Koordinaten bezieht sich immer auf diesen Punkt. Es ist zu empfehlen, jedes Projekt (unabhängig von der Eingabeart) von diesem Nullpunkt aus zu beginnen. Die relativen Koordinaten können sich auf jeden beliebigen, vom Benutzer gewählten, Punkt beziehen. Der relative Nullpunkt wird bei jedem Vorgang neu bestimmt. Diese Vorgehensweise ist sehr bequem, da die meisten Abstände zu einem anderen Element bzw.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 44 votes